Berufswelt
Vorträge - Events - Informationen

Liebe Eltern

Der wirtschaftliche Erfolg der Schweiz und die tiefe Arbeitslosigkeit sind zu einem wesentlichen Teil in der beispielhaften beruflichen Ausbildung begründet. Vom Ausland werden wir für unser gut funktionierendes duales Bildungssystem beneidet.

Problematik: Vielfach ist Eltern und Jugendlichen zu wenig bekannt, welche beruflichen Chancen eine Berufslehre bietet. Eine Berufslehre gibt den Jugendlichen nach drei oder vier Jahren Ausbildung ein solides, berufliches Fundament mit fast unbegrenzten Möglichkeiten für weiterführende Ausbildungen bis hin zur Hochschule. Ganz wichtig ist, dass eine mit Freude absolvierte Berufslehre keine Sackgasse ist. Es ist die Umsetzung der eigenen Fähigkeiten, die Freude und Begeisterung und nicht der manchmal überschätzte akademische Weg, der beruflichen Erfolg verspricht!

Ziel: Unser Verein informiert mit seinen Vorträgen und Events, welche Ausbildungswege den Jugendlichen offenstehen und vor allem, welch hohen Stellenwert eine Berufslehre in Kombination mit den heute zugänglichen Weiterbildungsmöglichkeiten hat.

Daher wurde unter der Bezeichnung «Pro duale Berufsbildung Schweiz» am 28. Juni 2012 unser Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB gegründet. Der Verein bezweckt die Förderung und Stärkung des schweizerischen dualen Berufsbildungssystems. Die Ziele sollen hauptsächlich erreicht werden durch:

  • Planung, Organisation und Durchführung von Aktionen (Vorträge und Events)
  • Unterstützung von Massnahmen
  • Mittelbeschaffung für die Durchführung von Aktionen und Massnahmen
  • Stellungnahme zu bestehenden und neuen Gesetzen, Verordnungen, usw. die das duale Berufsbildungssystem berühren

Handwerkliche, technische, kaufmännische und Berufe der Sozialbranche verfügen über ein attraktives Image. Sie können wieder eine ausreichende Anzahl Jugendliche "die den hohen Anforderungen genügen" für eine Berufslehre begeistern. Schulisch Starke wählen wieder vermehrt eine Berufslehre. Es wird eine offizielle Stelle zur Förderung der Berufslehre geschaffen, die als erste Anlaufstelle und Drehscheibe für Politik, Wirtschaft und Schule funktioniert.

So ist der Videocontest des Vereins «Pro duale Berufsbildung Schweiz» nur der erste Schritt hin zu einer Wieder-Aufwertung des Images der Berufslehre. Das bewährte System der dualen Berufsbildung in der Schweiz soll durch die Schaffung der offiziellen Koordinations- und Ansprechstelle nachhaltig gestärkt werden. Diese trägt dazu bei, dass der gesellschaftliche «Akademisierungsdruck» etwas abnimmt, indem sie über die Bildungsmöglichkeiten während und im Anschluss an Berufslehren informiert. Auch trägt es dazu bei, diese Bildungsmöglichkeiten zu erhalten, zu festigen und der breiten Öffentlichkeit, insbesondere den Zielgruppen Jugendliche während der Berufswahl und deren Umfeld, bekannt zu machen.

Die in der Schweiz tiefe Jugendarbeitslosigkeitsrate sollte nicht durch eine zunehmende Akademisierungsquote gefährdet werden. Die Gründer sind überzeugt: Mit abgeschlossener Lehre und Berufsmaturität sind Jugendliche "sehr gut" für die Berufswelt gerüstet, denn sie sind in einem Beruf fertig ausgebildet, und sie haben Zugang zu allen Fachhochschulen!

Mit unseren Aktivitäten zeigen wir auch Ihrem Kind anhand von Vorträgen oder Events auf, was es für unzählige Möglichkeiten in der Berufswelt gibt.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage führen wir derzeit nur Vorträge mit genügend und dem gesetzlichen Abstand zu Kindern durch.