Berufswelt
Vorträge - Events - Informationen

Vorbildung

  • Obligatorische Schule mit mittleren oder hohen Anforderungen abgeschlossen
  • Gute Leistungen in Biologie, Chemie und PhysikObligatorische Schule mit mittleren oder hohen Anforderungen abgeschlossen


Anforderungen:

  • Interesse für naturwissenschaftlich-technische Zusammenhänge
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Einfühlungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Freude an Fremdsprachen und administrativen Arbeiten
  • Dienstleistungsbewusstsein
  • Organisationstalent
  • Sinn für praktische Arbeiten
  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene
  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und genaue Arbeitsweise
  • keine Überempfindlichkeit gegenüber Arzneimitteln und chemischen Lösungen
  • Verschwiegenheit (aufgrund der ärztlichen Schweigepflicht)

Ausbildung

Grundlage:
Eidg. Verordnung vom 15.3.2018 mit Änderung vom 21.5.2019

Dauer:
3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis:

In einer Arztpraxis

Schulische Bildung:
An der Berufsfachschule: 1 bis 2½ Tage im 1. Lehrjahr, 1 Tag im 2. und 3. Lehrjahr

Lerninhalte:

  • Organisieren und Administrieren der med. Praxis
  • Assistieren in der med. Sprechstunde und Durchführen von diagnostischen Massnahmen
  • Durchführen von Laboruntersuchungen und Beurteilen der Laborparameter
  • Durchführen von bildgebender Diagnostik und Beurteilen der Bildqualität
  • Ausführen von therapeutischen Massnahmen

Überbetriebliche Kurse

Zu diversen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss:
Eidg. Fähigkeitszeugnis "Medizinische/r Praxisassistent/in EFZ"


Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsverbänden und Berufsfachschulen

Berufsprüfung (BP)

Medizinische/r Praxiskoordinator/in klinischer oder praxisleitender Richtung mit eidg. Fachausweis, Krankenversicherungs-Fachmann/-frau mit eidg. Fachausweis oder Spitalfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Krankenversicherungs-Experte/-Expertin, dipl. Spitalexperte/-expertin

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Pflegefachmann/-frau HF, dipl. Fachmann/-frau für medizinisch-technische Radiologie HF, dipl. Biomedizinische/r Analytiker/in HF oder dipl. Aktivierungsfachmann/-frau HF

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Pflege, in Ergotherapie oder in Physiotherapie


Weitere Informationen

SVA Schweizerischer Verband Medizinischer Praxis-Fachpersonen
Elfenstr. 19
Postfach 1010
3000 Bern 6
Tel.: +41 31 380 54 54
URL: http://www.sva.ch
E-Mail: sekretariat@sva.ch


Quelle: Berufsberatung.ch

NACH OBEN